Dating app großmehring

Seite zum Mädchentreff in Raubt

Jahrgang September Nr. Jugendtelefon Mo. Bitte beachten Sie bei Ihren Beiträgen folgendes: 1. Es wird gebeten, bei eingesandten Textdateien auf Rahmen, Schattierungen o. Die Beiträge werden in einem einheitlichen Layoput veröffentlicht, weshalb diese Veränderungen beim Druck des Amtsblattes keine Berücksichtung finden können. Bitte schreiben Sie keine Beiträge auf Kopfbögen oder ähnliche Vordrucke. Auch diese können beim Druck nicht berücksichtigt werden.

Habt ihr schon vom Mädchentreff perle gehört?

Dionysius eine Karnevalsparty in den Räumlichkeiten des Jugendheims. Bitte kommt verkleidet, denn das beste Kostüm gewinnt einen Preis. Der Eintritt ist frei. Mädchentreff beim Wunschbaum in der Radmosphäre bedacht Accordingly konnten am

Vielen Dank fürs Teilen

Girls only - nur für Mädchen Du bist acht Jahre und älter? Du hast Lust, was mit Deinen Freundinnen in Deiner Freizeit zu unternehmen, was nicht nur Shoppen ist? Du möchtest manchmal, weil Du ein Mädchen bist, lieber nur mit anderen Mädchen reden, lachen und kreativ sein? Dann ist der Mädchentreff MaBuKa genau die richtige Adresse für Dich und alle Mädchen und jungen Frauen in der Stadt. Dort kannst Du Deine Freizeit zubringen und bei ganz unterschiedlichen Angeboten mitmachen. Das, was die Besucherinnen von MaBuKa interessiert, macht das Programm aus. Das kann Musik hören, Tanzen, Chillen oder Malen sein, auch Kochen oder Billard, WenDo oder Styling — kurz, alles, was Euch einfällt, Eure Neugier weckt oder Eure Wünsche sind. Das Jugendhaus MaBuKa möchte die Stärken, Fähigkeiten, Wünsche und Belange von jedem einzelnen Mädchen und jeder Frau fördern. MaBuKa ist international: Die Mitarbeiterinnen sprechen deutsch, englisch, polnisch, arabisch, portugiesisch und spanisch.

Mädchentreff St. Dionysius im Jugendheim

Hier treffen sich Mädchen und junge Frauen von 6 bis 21 Jahren, all the rage Ausnahmefällen bis 27 Jahren, unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft. Die Arbeit der Einrichtung orientiert sich in ihrer Konzeption an den Strukturen der Bonner Altstadt, wo der Mädchentreff angesiedelt ist und wo ein hoher Migrationsanteil, häufig verbunden mit ausgeprägter sozialer Benachteiligung, zu verzeichnen ist. In dieser Form ist der Mädchentreff mit seinem interkulturellen und emanzipatorischen Konzept einzigartig in Bonn und Umgebung. Unsere Angebote reichen von politischen Diskussionsrunden über Sprach- und Computerkursen, Kursen Sparbetrieb kreativen und sportlichen Bereich bis hin zu Beratung in sozialen, schulischen und beruflichen Problemlagen und werden von einem multikulturellen pädagogischen Fachteam durchgeführt. Diese Vielfältigkeit der Angebote ist bewusster Teil unseres ganzheitlichen pädagogischen Konzepts, das sich angeschaltet der Lebensrealität der Besucherinnen orientiert. Der Treff ist auf kommunaler, Länder- und Bundesebene als multikulturelles Zentrum für Mädchen anerkannt, seine Mitarbeiterinnen verfügen sowohl überzählig pädagogische als auch über interkulturelle Kompetenz und sind in vielen Gremien und Arbeitskreisen vertreten. Der Träger des Treffs ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Spenden Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies durch eine Spende auf unser Konto tun: Frauen lernen gemeinsam Bonn e.

Kommentar

23 24 25 26 27