Corona: Ich bin seit 7 Jahren single & habe mich noch nie so einsam gefühlt wie jetzt

Einsamer Mann mit whatsapp Hätscheln

Corona-Pandemie: Wenn die Eltern plötzlich an Verschwörungstheorien glauben Seit dem Ausbruch des Coronavirus glauben viele Menschen an Verschwörungserzählungen — auch solche, die bislang nicht dadurch auffielen. Die Folgen können verheerend sein. Wie können Angehörige den Betroffenen helfen? Symbolbild — Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash. Die beste Freundin teilt sie auf Facebook. Der eigene Vater schickt ein YouTube-Video, das vor angeblich finsteren Hintergedanken der Regierung warnt. Alte Bekannte installieren die Messenger-App Telegram und treten dort Gruppen bei, in denen ständig neue Mythen zum Coronavirus in die Welt geschleudert werden.

Beitrags-Navigation

Be in charge of sollte sich eben nicht mit Freunden in einer Bar treffen. Und all the rage einigen Firmen soll man auch non mehr ins Büro gehen. Allerdings kann sich die Empfehlungslage auch jederzeit weiter verschärfen. Das sollte gut beobachtet werden. Auch wenn ein physischer Kontakt durchgebraten immer möglich ist, ist es wichtig, dass man Kontakt hält. Sollte be in charge of in diesen Fällen versuchen, den Kontakt zu verstärken? Ja, das kann auf jeden Fall helfen. Der Kontakt muss ja nicht physisch sein. Es hilft ihnen, wenn man viel über Allgemeinheit eigenen Ängste spricht.

Sherry Turkle: Verbunden und doch allein?


Mehr zum Thema

Das Rote Kreuz spricht von einer Epidemie im Verborgenen. Eine Gruppe, die eigen von Einsamkeit betroffen ist sind Managerinnen und Manager. Jede zweite Führungskraft fühlt sich laut einer Studie sozial isoliert. Weshalb das so ist und was Unternehmen dagegen tun können, erklärt der Psychiater Christian Dogs. ZEIT ONLINE: Herr Dogs, Sie haben in Ihrem Berufsleben über Topmanager behandelt. Sind Managerinnen und Manager einsamer als der Rest der Gesellschaft? Dogs: Definitiv, und je höher Manager kommen, desto einsamer werden sie. Meine Praxiserfahrung zeigt: Das fängt beim mittleren Management an, von dem immer mehr Mobilität im Geschäftsleben verlangt wird.

More from Wellness

Das muss nicht sein, meint unsere Autorin. Fast die Hälfte aller Berliner Haushalte besteht aus nur einer Person — und die müssen sich auch sonst Gemeinschaft organisieren. Sowohl alte Menschen als auch junge, die alleine sind, suchen derzeit verstärkt professionellen Rat. Dabei kann man im Homeoffice auch positive Aspekte entdecken. Natürlich fehlt die Infrastruktur des normalen Arbeitsplatzes, viele Unterlagen und vor allem die Technik. Glücklicherweise hilft Allgemeinheit IT auch am Telefon. Leider ist sie nicht für das Licht Sparbetrieb Flur zuständig. Alles, was der Definite nicht selber kann, bleibt halt liegen im Moment. In unseren Leute-Newslettern melden wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken.

Kommentar