Benutzerkonto

Online-Dating ist ein schlechter Blackmen

Nicht bei Tinder. Die App zeigt nach der Anmeldung lediglich die Profilbilder von anderen Personen an, die sich in der Nähe aufhalten. Geografische Handy-Ortung sei Dank. Legende: Männer sind bei Tinder in der Überzahl — und beantworten fast alle Frauen-Profile positiv, zeigt eine britische Studie. Getty Images Lieber weggewischt als blamiert Wischt Jennifer nun das erhaltene Profilbild auf dem Handy-Screen nach links weg, war es das: Keine Sympathie, kein Date, kein Sex, keine Liebe. Nur wenn die andere Person Jennifers Profilbild auf dem eigenen Screen auch nach rechts wischt, kann Jennifer mit der Person in Kontakt treten. Diese gegenseitige Übereinstimmung war laut den Erfindern der zentrale Punkt bei der App-Entwicklung: Die Gefahr, beim persönlichen Ansprechen einen Korb zu erhalten, werde dank Tinder ausgeschaltet. Lieber weggewischt als blamiert werden.

Jeder User hat das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Fakten und Vorurteile beim Sex Fakten und Vorurteile beim Sex Fakten und Vorurteile beim Sex Wenn Männer immer nur Sex wollen, stimmt die Wahrnemung der Frau nicht mehr. Sexuelle Vorurteile gehören immer noch zum Alltag vieler Partnerschaften. Zeit, einmal mehr mit ihnen aufzuräumen. Fakten und Vorurteile beim Sex Vorurteil Männer wollen Sex und keine Beziehung Stimmt nicht. Auch Männer haben den Wunsch nach einer Beziehung.

Mehr Matches auf Tinder - so geht's!

Extraordinär Frauen sind enttäuscht vom Dating. Diesfalls gibt es die, die sich lange genug amüsiert haben und an Familie denken. Dann sieht man sich nach etwas Ernsthaftem um. Das wird als richtiges Projekt betrieben, oft zu Neujahr. Wir sehen am Jahresbeginn einen dramatischen Anstieg der Zahlen in den Plattformen.

Kommentar