Euref-institut.eu more - Unabhängig und wissenschaftlich fundiert

Suche nach alleinstehenden oder Spit

In jedem Fall gilt: Aktiv ein Netzwerk aus privaten und professionellen Unterstützerinnen und Unterstützern aufzubauen, ist der beste Weg, nicht auf sich allein gestellt zu sein. Planung gibt Sicherheit In fast jeder Schwangerschaft gibt es Momente, in denen einen Zweifel und Ängste beschleichen. Werde ich das alles schaffen? Wird das Geld reichen? Werde ich das Kind genug lieben können? Vielen Frauen, die allein eine Familie gegründet haben, hat es geholfen, in der Schwangerschaft ihr Leben aktiv in die Hand zu nehmen.

Navigationsmenü

Quellen Frauen- und Familienpolitik wurden in der DDR sehr früh eng miteinander verknüpft. Mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Mauerfall lässt sich diese unterschiedliche Schwerpunktsetzung noch immer im regionalen Vergleich ablesen. Rechtliche Aspekte, Infrastrukturen, monetäre Anreize aber auch gesellschaftliche Prägungen finden im Text Berücksichtigung. Er liefert eine kurze, unbedingt unvollständige Zusammenfassung der Familienpolitik in Ost- und Westdeutschland vor und nach der Wende, mit besonderem Schwerpunkt auf Allgemeinheit Familienpolitik in der DDR und ihre auf familienpolitische und in der Folge kulturelle Unterschiede in Ost und West. Auf der Suche nach Informationen zur Sozialpolitik? Familienpolitik in der DDR Frauen- und Familienpolitik wurden in der DDR sehr früh eng miteinander verknüpft. Der Mutter eines nicht ehelichen Kindes stehen die vollen elterlichen Rechte zu, Allgemeinheit nicht durch die Einsetzung eines Vormundes für das Kind geschmälert werden dürfen. Die umfangreichen Rechtsansprüche von Müttern all the rage der jungen DDR erleichterten ihnen zwar das Muttersein und damit eine Entscheidung zugunsten von Kindern, gleichzeitig dienten sie aber von Anfang an der Vereinbarkeit einer Vollzeitberufstätigkeit der Frau — außerdem als Mutter, selbst als Alleinerziehende. Früh stand die Bereitstellung umfassender Kinderbetreuungseinrichtungen Sparbetrieb Fokus, gab es Kinderkrippen für Kinder unter drei Jahren, Kindergärten für ältere Kinder, Hortbetreuung in Schulen, Kinderferienlager zur Überbrückung von Schulferien und Wochenheime, all the rage denen Kinder von Montag bis Freitag fremd betreut werden konnten — Sparbetrieb Krankheitsfall der Mutter oder, wenn es die Art ihrer Berufstätigkeit erforderte, etwa bei Schichtarbeit.

Kommentar