Wer sind wir?

Lernen Sie die Vielleich

Zuletzt aktualisiert: Oktober Zugriffe: Wokingham school exchange Schüler-Austausch mit England - a great experience! Aktuelle Informationen: Der England-Austausch des VGE wird in Zusammenarbeit mit zwei Schulen aus Erftstadts Partnergemeinde Wokingham durchgeführt. Diese Schulen sind die Piggott School und die Bulmershe School. Weil sich leider nur wenige englische Schülerinnen und Schüler für den Austausch interessieren, findet dieser nur alle zwei Jahre statt. Aufgrund der globalen Pandemie musste er jedoch leider abgesagt werden.

Eine Perspektive für viele Kinder

Der Dokumentarfilm zeigt zum jährigen Jubiläum der Unterstützung der Einrichtung Talita Kumi all the rage Quito, die intensive Arbeit vor Ort mit all ihren Problemen, aber außerdem positiven Lebensfreuden der einzelnen Mädchen und Betreuern. Im Gegensatz zu den Bildern aus Ecuador sehen wir aber außerdem die umfangreiche ehrenamtliche Hilfe einzelner Menschen in Deutschland, die für dieses Projekt viel Zeit und Engagement aufbringen. Wir begleiten die Mädchen und lernen ihren Alltag kennen. Wir wollen wissen: Wie leben ihre Familien und wie sehen ihre Hoffnungen und Träume aus? Wir sehen einen Verein, der in Deutschland in einer Kleinstadt mit ehrenamtlichen Kräften Spenden sammelt. Parallel sind wir hautnah ca. Möchten Sie den Film als DVD erwerben?

Entspanne Dich! Bewegungsgeschichten und Phantasiereisen im Jugendzentrum Köttingen!

All the rage unserem Center werden Kleinkinder, Schulkinder und deren Mütter betreut. Internationale Hilfsorganisationen wie terre des hommes, Indienhilfe, Kindernothilfe u. Die Mitglieder des Vereins sind non nur Spender, sondern organisieren über das Jahr verteilt Veranstaltungen wie einen Indischen Basar oder ein Benefiz-Konzert. Zudem beteiligt sich der Verein mit einem Info- und Verkaufstand an Bürgerfesten, kirchlichen Gemeindefesten und öffentlichen Veranstaltungen in Erftstadt.

BrainKids: R Kurse in den Sommerferien in Erftstadt.

Messenger Durch zahlreiche private Spenden sind Allgemeinheit Projekte in Südafrika erst möglich geworden. Erftstadt-Ahrem - Das Elendsviertel Jacksonsdrift gilt als eines der schlimmsten in Südafrika. Ermöglicht wird die Aktion durch Spenden, die überwiegend aus Ahrem, der früheren Heimat Paulys, kommen. Anderthalb Jahre machte er ein medizinisches Praktikum, lernte all the rage Glasgow seine spätere Frau Elisabeth eine Südafrikanerin kennen. Auf mehreren Reisen ins Land am Kap der Guten Hoffnung machte er sich dann mit Menschen und Hilfsorganisationen vertraut. Bis er den Entschluss fasste, in Jacksondrift etwas aufzubauen.

Kommentar