8 Alternativen zu Tinder & was sie draufhaben

Dating auf whatsapp innere Länge Abgerichtete

Kein Bock mehr vom Algorithmus aussortiert zu werden bei Tinder? Diese Dating-App Alternativen machen es besser. Tinder ist ein Gigant in der Datingwelt und das zurecht. Aber wer zu lange auf der App herumswiped, ist irgendwann vom Algorithmus genervt, der offenabr nur die hippen Influencer wirklich pusht. Also leg mal eine Tinder -Pause ein und probiere diese Alternativen Dating Apps. Ist man ernsthaft auf der Suche, ist man schnell von all den Chirurgen, Gründern oder Surfern gelangweilt.

Wie war das noch gestern?

Was einem nicht alles versprochen wird all the rage der grossen weiten Welt des virtuellen Datens. Die bekannteste Plattform ist zwar Tinder. Man wischt nach rechts, wenn einem jemand gefällt und nach progressiv, wenn einem der Partnervorschlag nicht zusagt. Und wenn sich beide Seiten mögen, kann man miteinander chatten und sich kennenlernen. Dating Apps sind eine oberflächliche Geschichte. Eigentlich, denn der jährige Basler Nicolas Schotten hat sich genau daran gestört und das Ganze gleich sogar in die Hand genommen. Das Spezielle daran: Sie funktioniert ohne Fotos der Nutzerinnen und Nutzer.

1. Wir sind noch frohen Mutes

Als solche hat er sich auch mit den Spielchen beschäftigt, die unser WhatsApp-Schreibverhalten vor allem in Sachen Liebe determinieren. Ihm hilft dabei die Wissenschaft. Abstain Millionen Nachrichten werden jeden Tag alleine in Deutschland über WhatsApp verschickt.

Viel Verwirrung viel Neurotik

Wie man es auch dreht und wendet, unsere Generation ist ziemlich verkorkst. Es gibt zig geschriebene und ungeschriebene Dating-Regeln , von denen unsere Eltern mehr nie etwas gehört haben. Oder, dass man auf eine Nachricht nicht direkt antwortet, sondern eine gekonnte Pause einlegt, besonders bei irgendwelchen wichtigen Fragen. Ja, wirklich jeder.

Der „Master of None“ will es wissen

Mein iPhone meldet sich mit der charakteristischen Dreiklangmelodie. Kurze Gänsehaut, dem Adrenalin geschuldet. Ich erinnere mich: Susanne vom Uni-Sommerfest. Eine flüchtige Bekanntschaft will ich es nennen. Eine Bekanntschaft, auf die ich sehr gerne verzichten kann. Zu blöd, dass ich im Übereifer des alkoholischen Rauschzustandes meine Handynummer mit ihr teilte. Wieder der Dreiklang.

Kommentar