Partnersuche ab 50: Darauf müssen Frauen bei der Partnersuche achten

Erfahren Sie wie man Privvate

Nicht bei Tinder. Die App zeigt nach der Anmeldung lediglich die Profilbilder von anderen Personen an, die sich in der Nähe aufhalten. Geografische Handy-Ortung sei Dank. Legende: Männer sind bei Tinder in der Überzahl — und beantworten fast alle Frauen-Profile positiv, zeigt eine britische Studie. Getty Images Lieber weggewischt als blamiert Wischt Jennifer nun das erhaltene Profilbild auf dem Handy-Screen nach links weg, war es das: Keine Sympathie, kein Date, kein Sex, keine Liebe.

Flirten: Was die meisten Männer und Frauen anzieht

Extraordinär Frauen sind enttäuscht vom Dating. Diesfalls gibt es die, die sich lange genug amüsiert haben und an Familie denken. Dann sieht man sich nach etwas Ernsthaftem um.

Frauen urteilen strenger

Weshalb meine Generation zu blöd für Allgemeinheit Liebe ist Warum meine Generation wenig blöd für die Liebe ist Leider ist meine Generation so dumm, dass sie die Liebe nicht verdient. Ein Bekannter von mir hat die Dating-App Tinder durchgespielt.

Navigation

Weiterleiten Drucken Provokant, schüchtern oder doch verspielt - es gibt viele Arten wenig Flirten. Am schwierigsten ist jedoch der erste Kontakt, der Moment also, all the rage dem das Eis gebrochen wird. Was hier hilft, um die Hürde wenig überwinden, wollte auch die Online-Partnerbörse Parship wissen, und unternahm eine Umfrage unter Singles. Wie sich zeigte, ticken Männer und Frauen, zumindest am Anfang, gar nicht so verschieden: Einig sind sich etwa 29 Prozent darin, dass ein Lächeln die beste Flirtwaffe ist. Knapp gefolgt vom neckischen Spiel mit den Augen. Immerhin 28 Prozent finden einen intensiven oder verführerischen Blick oder außerdem ein neckisches Augenzwinkern zum Dahinschmelzen. Speziell bei Männern kommen kleine Berührungen während des Flirtmanövers gut an. Bei den Damen sind es dagegen nur 18 Prozent, die auf diese Art körperliche Signale positiv reagieren.

Kommentar